Programmpunkt

Programmpunkt: Afrikanisch Kochen

Afrikanische Mahlzeiten, zubereitet auf verschiedenen Kochern

10:00 - 12:00 Uhr

Etwa die Hälfte der Bevölkerung Afrikas kocht noch mit Holz, Holzkohle oder anderer Biomasse, besonders auf dem Lande, wo Strom und Gas nicht zur Verfügung steht. Diese traditionelle Methode ist schlecht für die Umwelt, denn ganze Wälder werden für Brennholz gerodet; es ist schädlich für die Gesundheit, denn durch die giftigen Rauchgase sterben Millionen Kinder und Frauen vorzeitig; es ist gefährlich für die Mädchen, denen es meistens obliegt, Feuerholz zu sammeln, weitab der Ortschaft und es ist unwirtschaftlich, denn von der Energie des verbrannten Holzes gelangt 10%, wenn es hoch kommt 20% bis in den Kochtopf.
Darum versuchen Ingenieure schon seit langem, effiziente Kocher zu entwicklen und es gibt Dutzende Modelle, angefangen vom Rocket-Stove über den Pyrolyseofen bis hin zum Parabolkocher. Und große Organisationen wie die Global Alliance for Clean Cookstoves unternehmen mit viel Geld Kampagnen, um die Frauen von den modernen Kochern zu überzeugen.
Arbeitsbereich:
  • International und Interkulturell
  • Öko und Fair
  • Kochen und Backen
Arbeitsform:
  • Workshop / Kurs / Sportangebot
Für 6 bis 15 Personen
Dauer: 02:30
Dieses Angebot findet statt:
  • Freitag Vormittag
Zentrum Fair & Global
Humperdinckstraße 27
53721 Siegburg
Region: Nördliche Innenstadt