Presse

 

Pressekonferenz am 15. März 2013 in Siegburg

„Kleiner“ Kirchentag mit 3000 Jugendlichen

15.03.13
Im Unterschied zu den „großen“ Evangelischen Kirchentagen wird das Jugendcamp vom 19. bis 22. Juni 2014 in Siegburg sehr jung sein:

Bandcontest, Musical, Poetry Slam

Gerade wurde der Startschuss für die Anmeldung für Mitwirkende gegeben.
Traditionell gestalten die anreisenden Gruppen aus der rheinischen Landeskirche einen großen Teil der Programmangebote selbst. Bisher sind folgende Beiträge geplant:
Bandcontest, Musical „Sister Soul“ aus Wuppertal, Theaterstück zum Thema Teenagerschwangerschaft aus Witten, Talkrunde zum Thema Mobbing mit einer ehemals Betroffenen, jetzt Expertin aus Herne, ChurchpARTy aus Aachen, Poetry Slam veranstaltet von der Bücherei-Fachstelle der Evangelischen Kirche, Konfi-Musical aus Ehringhausen.
Und es gibt weitere Ideen: Meditatives Tauchen unter Anleitung von zwei Pfarrern, Zaubern, Open-Air-Party, Zumba in der kreativen Kirche, Talentprobe.
Die Einrichtungen und Verbände in Siegburg und Umgebung haben ebenfalls eigene Beiträge zugesagt: Radtouren mit dem ADFC, Kanutouren mit dem Kanuclub Siegburg und freier Eintritt ins Stadtmuseum stehen bereits fest.
Als fair gehandelte Trinkalternative wird es „evangelische“ Cola von El Puente geben – das Kinder- und Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein
lobt dafür gerade einen Wettbewerb für den Entwurf eines lokalen Labels aus.

Pressemappe zum Pressegespräch vom 15. März 2013

Presse - Information    04.03.2013

Siegburg rüstet sich für Großevent der evangelischen Jugend

Rund 3000 Jugendliche werden im Juni 2014 in Siegburg zum Jugendcamp der Evangelischen Jugend im Rheinland erwartet. Damit das alle vier Jahre stattfindende Großevent ein unvergessliches Erlebnis für die teilnehmenden Jugendlichen wird, ist langfristige Planung nötig. Gestern trafen sich im Paul-Schneider-Saal der Kirchengemeinde Siegburg erstmals die kirchliche Planungsgruppe und Bürgermeister Franz Huhn mit Vertretern örtlicher Einrichtungen und Organisationen. Etwa 40 Gäste informierten sich über die Möglichkeiten, mit eigenen Angeboten zum Programm beizutragen. Vollständiger Artikel als PDF

 

Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn (re.) drückte seine Vorfreude auf das Jugendcamp 2014 gegenüber den Vertreterinnen und Vertretern der Evangelischen Jugend (li.) aus